Thomas Phillips GmbH & Co. KG – Logistikkonzept: Standort- und Netzwerkanalyse

17. Juni 2019 | Logistik-Referenzen, Referenzen

Alberto - Logistik Quick Check - Branche Fashion - Unsere Referenzen

Thomas Phillips GmbH & Co. KG

Weil Floskeln wie Schneeflocken schmelzen, sind wir in unseren Aussagen und Handlungen klar und zielorientiert. Denn Logistik- und IT-Prozesse benötigen keine Diplomatie, sondern Entscheidungen.

Das Unternehmen:

Das mittelständische Familienunternehmen Thomas Phillips GmbH & Co. KG (im Folgenden kurz Thomas Phillips) mit Sitz in Bissendorf im Landkreis Osnabrück, betreibt 250 Sonderpostenmärkte in Deutschland. Es gibt etwa 13.500 Artikel aus den Bereichen Haushaltswaren, Haushaltschemie, Kosmetik, Lebensmittel, Garten und Heimwerkerbedarf, Campingartikel, Schuhe, Elektrogeräte, Getränke, Geschenkartikel, Textilien, Schreibwaren und Werkzeuge. Neben Markenwaren werden auch Eigenmarken vertrieben. Im Jahr 1987 wurde das Unternehmen von Thomas Phillips gegründet. Seitdem hat sich das rasant entwickelt: Heute werden ca. 500 Mitarbeiter an fünf Standorten für logistische und verwaltungstechnische Aufgaben eingesetzt. André Phillips führt das Unternehmen inzwischen gemeinsam mit seinem Vater.

Projektaufgaben:

Standort- und Netzwerkanalyse – Logistikkonzept

Projektzusammenfassung:

Die Auslastung der eigenen Läger war nahezu bei 95%.  Das Unternehmen Thomas Phillips befindet sich im ständigen Wachstum und plante deshalb auch zum Projektzeitpunkt, in den folgenden Jahren ca. 15 neue Filialen in Deutschland zu eröffnen. Aus der zu der Zeit aktuellen Erfahrung wusste man zwar, dass ein Zusatzbedarf an 150.000 Paletten entsteht, es musste allerdings genau analysiert werden, wie der Zusatzbedarf wirklich aussieht. Es ergaben sich aus diesen Rahmenbedingungen verschiedene logistische Fragestellungen:

  1. Kann die Logistik an den bestehenden Standorten optimiert werden?
  2. Kann an den bestehenden Standorten die Lagerkapazität erweitert werden?
  3. Macht eventuell ein neues Lager im Süden von Deutschland Sinn?
  4. Was kostet Thomas Phillips die Erweiterung der Logistikkapazitäten?

Vallée und Partner konnte bei der Beantwortung dieser Fragen behilflich sein. Das Logistikprojekt bestand folglich aus einer Standortanalyse, dann aus Best Practice, schließlich aus einer Neubauplanung sowie aus einer Standortabfrage (inklusive Transportkosten & Frachtführer.

In der ersten Phase wurden zunächst die 3 vorhandenen Standorte einzeln hinsichtlich ihrer Prozesse analysiert, was den Wareneingang, die Lagerung, die Kommissionierung, den Warenausgang sowie Sondertätigkeiten umfasste. Darüber hinaus wurden die aktuelle Lagerkapazität sowie mögliche Erweiterungsflächen ermittelt und kategorisiert. Außerdem schaffte parallel dazu die Erfassung des Materialflusses und die Durchführung einer Mengendatenerhebung Transparenz im Unternehmen.

In der Phase Best Practice wurden die besten Prozesse, die beste Lagertechnik und die am besten genutzten Kapazitäten als Vorlage für eine Neubau- bzw. Erweiterungsplanung überführt. Es entstand ein definierter Thomas-Phillips-Logistik-Standardprozess.

Die Neubauplanung beschäftigte sich primär mit der Dimensionierung und es wurden innovative und neue Lösungen genannt, die den definierten Thomas-Phillips-Logistik-Standardprozess verbessern. In der Phase wurde auch die Entscheidung über Lagertechnik und andere Techniken getroffen.

In der letzten Phase, der Standortabfrage, konnte der kostenoptimale Standort für die Erweiterung der Logistik identifiziert werden.

Ziele und Ablauf:

  • Entwicklung eines Logistikkonzepts bezüglich eines Neubaus bzw. einer Erweiterung
  • Beantwortung von logistischen Fragestellungen
  • Standortanalyse, Best Practice, Neubauplanung und Standortabfrage

Unsere Logistik Experten:

Markus Lohmann
Ihr Experte für Logistik
Frank van Boekel
Ihr Experte für Logistik
Tobias Lesting
Ihr Experte für Logistik

Was wir beraten:

Logistik

Lager, Transport, Technik, Standort, Produktion, Organisation

Software

ERP, WMS, TMS, CRM, YMS, PPS

Wie wir vorgehen:

  • Analyse
  • Planung
  • Dimensionierung/Automatisierung
  • Anforderungsdokumentation
  • Ausschreibung
  • Verhandlungsunterstützung
  • Realisierung
  • Optimierung
  • Analyse
  • Anforderungsdokumentation
  • Auswahl
  • Ausschreibung
  • Verhandlungsunterstützung
  • Einführungsunterstützung
  • Organisatorische Empfehlungen
  • Optimierung

Abonnieren Sie unseren Newsletter und wir sorgen dafür, dass Sie in Sachen Logistik und Software immer auf dem neuesten Stand sind.

Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten für Werbezwecke verarbeitet werden und eine werbliche Ansprache per E-Mail erfolgt. Die erteilte Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in jeder angemessenen Form widerrufen. 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies. In den Datenschutz-Einstellungen können Sie bestimmen, welche Dienste verwendet werden dürfen. Durch Klick auf "OK" stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, speichert oder ruft sie möglicherweise Informationen in Ihrem Browser ab, meistens in Form von Cookies. Kontrollieren Sie Ihre persönlichen Cookie-Dienste hier.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • PHPSESSID
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec
  • wordpress_gdpr_allowed_services
  • wordpress_gdpr_cookies_allowed
  • wordpress_gdpr_cookies_declined
  • ga-disable-

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren