Es ist der Wunsch vieler Unternehmen ihre ERP-Systeme auf den neusten Stand zu bringen. Ein erheblicher Teil führt dieses Vorhaben, oftmals mit professioneller Beratungsunterstützung, mehr oder minder auch erfolgreich in Time & Budget durch. Dabei ist es nicht nur die Umsetzung, die besonderer Aufmerksamkeit bedarf. Viele entscheidende Fragestellungen werden bereits bei der Vorbereitung einer solchen Umstellung relevant. Meistens entscheiden sich die Erfolgsaussichten bereits am richtigen Projektmanagement. Dieses hängt von einem zentralen Faktor ab, und zwar von der Motivation der beteiligten Menschen. Der damit verbundene Arbeitsaufwand wird häufig unterschätzt.

Das richtige Team als Erfolgsfaktor für erfolgreiche ERP-Projekte

Eine optimale Teamzusammenstellung ist das A und O für einen guten Projektverlauf, lässt Christian Gerdes vom Beratungsunternehmen Vallée und Partner wissen. „VuP steht für das MOT-Prinzip“, erklärt er. Das sei nicht irgendeine Plattitüde.

Der Mensch kommt immer zuerst, danach die Organisation und erst dann die Technik. Eine festgesetzte Organisationsform erwehrt sich einer Veränderung nicht, ebenso wenig wie die Technik. Wohl aber die Mitarbeiter, die diese Bereiche durch ihre Arbeit ausfüllen. Wenn viele Menschen aufeinander treffen entstehen gleichermaßen Potenziale und auch Konflikte.

Auch bei ERP-Projekten von Vallée und Partner steht der Mensch im Mittelpunkt.

Deshalb muss vor dem Start einer Umstellung klar sein, welche Aufgaben zu vergeben sind und welcher Mitarbeiter diese Aufgaben ausführen soll. Dies geht mit einem Kompetenztransfer einher, der dem Team die nötige Respektsposition verschafft. Das Einsetzen eines internen IT-Leiters, der Koordinationsaufgaben übernimmt und das Projekt als Ganzes im Blick hat, wird in diesem Zusammenhang als sinnvoll erachtet.

Alle wichtigen Positionen sollten durch Stellvertreter gestützt werden. Von erheblicher Bedeutung ist es, dass der Kunde selbst im Unternehmen die Räume und Kapazitäten schafft, dass ein Erfolg überhaupt erst möglich wird. Die Rückendeckung der Geschäftsleitung ist unabdingbare Voraussetzung dafür.

„Der MOT-Ansatz wird von den Beratern von Vallée und Partner konsequent gelebt und hat, neben der fundierten und zielführenden Vorgehensweise, den Projekterfolg in unserem ERP-Projekt maßgeblich beeinflusst.“

Herr Schwartz, Geschäftsführer, Lackwerke Peters GmbH + Co KG
Branche: Herstellung und Entwicklung von High-Tech-Lacken

Mitarbeiter müssen an einem Strang ziehen

Abstrakte Unternehmensziele werden dabei auf die Praxis runtergebrochen und messbar gemacht. Was genau bedeutet die Umstellung X für die Mitarbeiter? Worauf muss man sich einstellen? Welche Risiken kommen auf uns zu? Dies sind Fragen, für die bei der eigentlichen Durchführung kein zeitlicher Spielraum mehr da ist.

Immer wieder treffen ERP-Berater, wie Christian Gerdes, auf große Skepsis und festgefahrene Strukturen. Ein einzelner, unzufriedener Mitarbeiter, der eine Veränderung ablehnt, kann dabei das ganze Projekt hemmen. Deshalb müssen die entscheidenden Meinungsmacher in einer Gruppe ausgemacht und ins Boot geholt werden. Danach, und erst dann, kann die Umsetzung beginnen. Ein begeistertes Team, das eine Veränderung will, bietet die besten Chancen für einen zukünftigen Projekterfolg. Mit viel Empathie und Feingefühl müssen Einzelgespräche geführt und oftmals vorab eine gewisse Überzeugungsarbeit geleistet werden.

ERP-Beratung von Vallée und Partner

Vallée und Partner bereitet Unternehmen seit vielen Jahren auf ERP-Umstellungen vor und bietet dabei ERP-Beratung in allen Projektphasen. Spezialisten, wie Christian Gerdes, greifen auf eine über Jahre angesammelte Expertise zurück. Ein großer Kreis zufriedener Kunden spricht eine deutliche Sprache.

Die Rückbesinnung auf das Wesentliche wird mit großer Zustimmung branchenübergreifend angenommen. Priorität sollten immer die beteiligten Menschen mit ihren Sorgen und Nöten haben. Nur so kann ermöglicht werden, dass alle auf dasselbe Ziel hinwirken: Eine erfolgreiche Projektdurchführung für die eigene ERP-Umstellung.

 

 

Ihre Ansprechpartner:

Christian Gerdes Ihr Experte für ERP-Beratung. Telefon: 0251 9801360 gerdes@vallee-partner.de

Kathrin Jostarndt Ihre Expertin für ERP-Beratung. Telefon: 0251 9801363 jostarndt@vallee-partner.de

Kristian Luersen Ihr Experte für ERP-Beratung. Telefon: 0251 9801395 luersen@vallee-partner.de

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies. In den Datenschutz-Einstellungen können Sie bestimmen, welche Dienste verwendet werden dürfen. Durch Klick auf "OK" stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.